Home

Flamenco

La Guita

Compania

Kurse, Workshops

Kinderflamenco

Kursort Studio Alegria

Lehrerteam

Kontakt

Galerie

Termine

Links

Das Team der Flamencoschule La Guita stellt sich vor

 

 

La Guita

Flamencotänzerin, Leiterin der Flamencoschule

 

Tanzklassen, Bata de Cola-Klassen

Mir geht es in den Kursen darum, die Faszination Flamenco weiter zu geben. Die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer sollen erleben, wie vielschichtig diese Tanzform ist und welche Möglichkeiten in der Flamencokunst stecken, sei es in der Musik, sei es im Tanz. Flamenco ist eine Lebensform und Lebenshaltung. Ich möchte einerseits die „technische“ Basis vermitteln, aber andererseits vor allem auch den SchülerInnen das Spüren entlocken, das Spüren der Bewegung und das Fühlen der Musik. Da Flamenco zu den besonders anspruchsvollen
Tanzformen zählt, biete ich zusätzlich zu den Choreografie-Klassen, im Rahmen von “Technik-Klassen” auch ein regelmäßiges intensives Technik-Training an. So kann sich jede/r, den zeitlichen Möglichkeiten entsprechend, unterschiedlich intensiv auf den Flamenco einlassen.
Flamenco bewegt nicht nur den Körper, schult nicht nur die Koordination und rhythmisches Verständnis. Er verschafft zusätzlich zum körperlichen Ausgleiczum Alltag auch seelischen Elan. Durch bewusste Körperhaltung wird das Selbstbewusstsein gestärkt. Und das „Sich-Erden“, das „Sich-Öffnen“ und das „Freilassen“ von Energie - wesentliche Elemente im Flamenco - haben, um mit den Worten einiger Schülerinnen zu sprechen, manchmal gerade-zu „heilsame“ Wirkung.

 

 

Jelena Reiter

Flötistin, Flamencosängerin

 

Gesangs-, Palmas-, Buleriaklassen

2006 bewegte mich eine zufällig wieder gehörte Flamencomelodie dazu, mehr über diese Kunst zu erfahren und zog mich sofort in ihren Bahn. Seitdem erlerne ich praktisch alle Elemente des Flamenco, da es für mich wichtig ist deren Besonderheiten und Verschmelzung zu begreifen. Den Flamencotanz lerne ich bei La Guita und begleitend in Intensivkursen bei verschiedenen Spanischen LehrerInnen in Wien und Granada. Intensiven Unterricht in Palmas nehme ich bei Beatriz del Pozo, Javier Martos und Raimundo Benitez, sowie Flamencogitarre als Begleitung des Gesanges und Tanzes bei Morenito de Triana und Daniel Zdrahal Serrano. Meine grosse Leidenschaft gilt jedoch dem Flamencogesang den ich mit meinem Lehrer Antonio Heredia „El Chonico“ (Granada) intensiv lerne

Seit 2008 Unterrichte ich Palmas in der Flamencoschule „La Guita“. Es ist mir eine grosse Freude,  den für mich fundamentalen Aspekt des Flamenco -den Rhythmus - in Palmas-Klassen zu vermitteln. Rhythmus ist neben dem Flamencogesang der wichtgste und charakteristischste Element des Flamenco. Am Weg zu einem ausdrucksvollen Flamencotanz ist es unentbehrlich ihn zu verinnerlichen und zu verstehen. In Palmas-Klassen möchte ich Schönheit und Besonderheit des Compás (so nennt man den Flamenco-Rhythmus) den KursteilnehmerInnen vermitteln

Kathi Igl

Kindergartenpädagogin und diplomierte Kindergesundheitstrainerin

Kinderkurse
Meine ersten tänzerischen Erfahrungen machte ich im Alter von 4 Jahren. Seitdem ist das Tanzen (Ballett, Jazz, Modern und natürlich Flamenco) ein fixer Bestanteil meines Lebens.Tanzen ist für mich nicht nur eine Abfolge von Schritten, sondern die Möglichkeit, sich tänzerisch auszudrücken, persönlich und kreativ gestalterisch zu sein. Im Kinderflamenco ist es mein Ziel, neben dem Erlernen einer
Choreographie den Kindern in erster Linie die Freude am Tanzen zu vermitteln. Die Kinder sollen sich frei entfalten können und Raum zum tänzerischen Experimentieren haben. Tanzen fördert eine positive Körperwahrnehmung, stärkt das Selbstwertgefühl und ermöglicht es, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen und mit ihnen umzugehen.In meinen Kursen möchte ich den Kindern die Schönheit des Flamenco näher bringen. Am Ende des Sommersemesters gibt es die Möglichkeit, im Rahmen einer Abschlussvorstellung auf der Bühne die gelernte Choreographie zu präsentieren

 

Elias Morales Perez

Flamencotänzer, Mitglied der Compaña Flamena antonio Gades

 

Kastagnettenklasse , Flamenco moderno-Klasse

Er studierte am Konservatorium von Barcelona „Institut das Teatre De La

Diputació de Barcelona“ mit Spezialisierung in spanischemTanz und Flamenco.

Er arbeitete in der “Compañía Ballet Jose De La Vega”.Im Jahr 2001 zog er nach

Madrid,dort arbeitete er mit “Aida Gómez und Carlos Saura.” 2002 wurde Elías

Mitglied der “Compañía Antonio Márquez”. Eine seiner wichtigsten Rollen als

Solist war Garduña in “Der Dreispitz” von Manuel de Falla. Seit 2006 ist er Mitglied

der “Compañía Antonio Gades”:“Carmen” Carlos Saura, “Hochzeit im Blut” Carlos Saura,

“Feuer” (El amor brujo) Carlos Saura, “Suite Flamenco”, “Fuenteovejuna”.

Solist in Suite Flamenca mit “Soleá De el Güito”. Engagements an Theater wie;

Royal Theatre Madrid, GranTeatre del Liceu Barcelona, Festival von Jerez,

Flamenco Festival USA-London,Sadler´s Wells London,New York City Center,

Lisner Auditorium,Washington, Miami, Spoleto Festival,Oper von Peking,

Expo Center Shanghai, Hong Kong Cultural Center, Innsbrucker Festwochen,

Winterthur, Oper von Kairo, Japan, Verona,Carcassonne TeatherJean Deschamps,

das Theater Carré Amsterdam, Palais des Congres Paris, Opera Bastille…

 

 

Yulia Kuleshova

Techniktanzklasse

Meine tänzerische Ausbildung begann ich bereits im Alter von 6 Jahren in Russland mit einem Studium in klassischem Ballett. Als Erwachsene wendete ich mich dem Gesellschaftstanz zu und fokussierte mich auf Tango Argentino, dem ich 10 Jahre lang treu geblieben bin. Als ich 2010 nach einem Aufenthalt in Buenos Aires nach Österreich zurückkehrte fühlte ich in mir den Wunsch, das Spektrum meiner musikalischen Interpretation des Tango zu erweitern und begann im Studio Alegria mit Flamencostunden. Schon bald entwickelte sich eine tiefe Liebe zum Flamenco, der mittlerweile nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken ist.

Flamenco bedeutet für mich Kraft und Ehrlichkeit, manchmal Herausforderung und Mut, seine persönlichen Grenzen auszuloten und sie auch zu überschreiten. Neben seinem künstlerischen Anspruch fasziniert mich die unbändige Kraft und bedingungslose Ehrlichkeit des Flamenco. Er bietet mir die Möglichkeit, mit vielen talentierten Tänzerinnen und Musikern zusammenzuarbeiten, auf diese Weise immer wieder Neues zu lernen und einen kreativen Schaffensprozess zu erleben.

Ich studiere mittlerweile seit 8 Jahren Flamenco und nutze immer wieder die Gelegenheit, bei namhaften spanischen Flamencotänzern wie z.B. Mercedes Ruiz, Javier Latorre, Úrsula López, Manuel Liñán, Marco de Ana, Rafaela Carrasco und noch vielen mehr Unterricht zu nehmen.